Demo

Europawahl 2014: So entstehen die Sendungen des WDR

Am Nachmittag des 24. April 2014 konnten interessierte Fernsehzuschauer im WDR-Fernsehen wieder mal etwas über die AfD sehen: cosmo tv berichtete über die Vernetzung der AfD.

Wer nun glaubte, etwas über die gestrige Wahlkampfauftakt-Veranstaltung der AfD  auf dem Roncalliplatz in Köln zu erfahren, wurde enttäuscht. Nein, so aktuell war die Information dieses Fernsehsenders nun doch wieder nicht.

Der Spot wärmt Auszüge aus mehreren anderen WDR-Sendungen auf - nur anders zusammengeschnitten. Die ältesten Teile des Filmmaterials stammen ca. aus dem September 2013, die jüngsten Teile sind vom März 2014, letztere wurden bereits von mehreren politischen Sendungen des WDR bemüht - in immer anders zusammengewürfelter Form versteht sich.

Da hat man sogar Aufnahmen des applaudierenden Marcus Pretzell auf der Berliner Wahlparty der AfD zur Bundestagswahl am 22. September 2013 entdeckt! Jetzt, wo er als NRW-Spitzenkandidat für die Europawahl interessant ist, verhelfen auch diese Bilder schnell zu einem neuen Mix!

Leider scheint die Redaktion nicht über genau soviel Verbalvorrat zu verfügen, wie über Bildvorrat - die Texte sind immer wieder eintönig ähnlich.

Liebes Fernsehen, danke für die Lehrstunde, wie ihr Fernsehen macht und wie "aktuell" ihr uns wirklich informiert!

Ach - und natürlich haben wir verstanden, dass das heute bei cosmo ein "neuer" Beitrag war, denn:

Nur wo Wiederholung drauf steht, ist auch Wiederholung drin!

 Drucken  E-Mail